Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


finanzielle_aspekte

Finanzielle Aspekte


Carsharing ist preisgünstiger als der Betrieb eines eigenen gleichartigen Fahrzeugs, solange die jährlich gefahrenen Kilometer und Nutzungszeiten unter der Rentabilitätsschwelle liegen. Diese ist bei den einzelnen Anbietern unterschiedlich, meist liegt sie zwischen 10.000 und 20.000 Kilometern pro Jahr. Feste Kosten wie Anschaffungskosten, Stellplatz- oder Garagenmiete, Kraftfahrzeugsteuer und Versicherungsprämien entfallen. Bei Nichtbenutzung ist je nach Anbieter nur eine geringe oder gar keine Gebühr (z. B. Anmeldegebühr, monatlicher Beitrag) zu zahlen.

Integration von Elektrofahrzeugen in Carsharing-Flotten

Die Carsharing-Branche, welche gute Vorraussetzung zur Integration von Elektrofahrzeugen besitzt, ist nur bedingt geeignet. Es sind wegen der beschränkten Reichweite und den einzuhaltenden Ladezeiten nicht alle Fahrtwünsche mit Elektrofahrzeugen erfüllbar, deshalb ist ein Einsatz nur vereinzelt in größeren Fahrzeuggruppen möglich. Des Weiteren wirkt sich, der in der Carsharing-Branche übliche frühzeitige Verkauf von Neufahrzeugen, mit einhergehendem Wertverlust auf Grund der hohen Anfangsinvestition der Elektrofahrzeuge negativ auf deren Wirtschaftlichkeit aus.

Weswegen sich trotzdem die Integration der Elektromoblität in CarSharing-Flotten eignet zeigen folgende Punkte:

  • Die Elektrofahrzeuge in CarSharing-Flotten bieten den Bürgern die Chance, die Vorteile von Elektrofahrzeugen kennenzulernen, ohne hohe Anschaffungskosten tragen zu müssen.
  • Die Wirtschaftlichkeit der Elektrofahrzeuge wird durch verminderte Standzeiten (bzw. eine höhere Auslastung) gegenüber privaten Pkw verbessert.
  • Der CarSharing-Markt zeichnet sich durch eine große Dynamik aus und fördert mit seinen Angeboten den Wandel im Mobilitätsverhalten breiter Bevölkerungsschichten.

Den potenziellen Vorteilen stehen jedoch die hohen Kosten der Elektrofahrzeuge gegenüber.1)


Studie

Eine Studie ist Teil des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Forschungsprojektes „Fraunhofer Systemforschung Elektromobilität“ (FSEM). Diese Setzt sich mit den CarSharing-Flotten und deren Gründen für die Integration der Elektromobilität auseinander.2)

finanzielle_aspekte.txt · Zuletzt geändert: 2013/11/24 20:28 von ssteiner